Über uns



 

Begonnen hat alles im Sommer 2010, als Dieter - unser Regisseur und Autor - in die traurigen Gesichter einiger Mitglieder seiner Schultheatergruppe blickte. Für sie war das Thema Schule erledigt, denn sie hatten ihre Mittlere Reife erfolgreich bestanden. Zur Freude über den Schulabschluss mischte sich allerdings auch ein Hauch von Melancholie, weil damit aber auch das Thema "Theaterspielen" eigentlich der Vergangenheit angehörte.

 

Aber manchmal geht eine neue Tür auf, wenn sich eine andere schließt. In diesem Fall allerdings, wusste niemand von dieser neuen Tür. Und hier kommt Dieter ins Spiel: Er bot den traurigen Schülern - von denen auch heute noch einer der Theatergruppe Auf die Zwölf angehört - an, für den Fall, dass sie nach den großen Ferien noch immer Sehnsucht nach dem Theaterspielen haben würden, ein Stück für sie zu schreiben. Die Ferien waren vorbei, Dieters Postfach voll, und er stand zu seinem Wort und schrieb sein erstes ernst zu nehmendes Stück.

 

In der Spielzeit 2012/2013 fand unsere deutsch-türkische Tragikomödie Schnitzeldöner so große Beachtung, dass sie im Deutschen Theaterverlag veröffentlicht wurde. Was für uns ganz normal war, fanden viele Außenstehende besonders beeindruckend:

Die neun Schauspieler aus dem Gründungsjahr stammen aus insgesamt sieben verschiedenen Nationen. Für uns ein Beispiel dafür, dass Multikulti perfekt funktionieren kann und Freundschaft keine Grenzen kennt. Für diese "gelebte Integration" wurden wir und unser Stück Schnitzeldöner im Oktober 2013 mit dem 2. Preis des Mittelfränkischen Integrationspreises 2013 ausgezeichnet.

 

Inzwischen haben wir sechs von Dieter geschriebene Stücke auf verschiedenen Bühnen gespielt - sogar in Berlin durften wir zwei Gastspiele geben. Unser aktuelles Stück Ins Herz thematisiert die Mordserie des sogenannten NSU. Es wurde im März 2016 in Kooperation mit dem Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg auf einer Nürnberger Bühne uraufgeführt.

Wir wollen damit den Opfern der Mordserie und deren Angehörigen ein Denkmal setzen. Die Reaktionen der Zuschauer nach der Premiere waren überwältigend. Es freut uns, dass es uns gelungen ist, die Message des Stücks in die Herzen der Menschen zu transportieren.

 

Wir freuen uns auf weitere Auftritte, wo auch immer uns die Liebe zum Theater

hinführen wird. Wenn Ihr wollt, dass wir auch bei Euch spielen, dann nehmt einfach mit uns Kontakt auf.

 

Wir freuen uns, unsere Stücke in Eure Herzen spielen zu dürfen.