Über uns



Obwohl sie gerade ihre Schulkarriere erfolgreich beendet hatten, erkannte Dieter - unser Regisseur und Autor - im Sommer 2010 in den Gesichtern einiger Mitglieder seiner Schultheatergruppe einen Hauch von Melancholie. Als die ihm erzählten dass ihnen das Theaterspielen in Zukunft sehr fehlen würde, entschloss er sich ein Stück für sie zu schreiben um sich weiterhin zum Theaterspielen zu treffen. So entstand Dieters erstes ernst zu nehmendes Stück und unsere Theatergruppe war geboren.

 

Es kristallisierte sich eine feste Truppe heraus und irgendwann gaben wir uns schließlich den Namen Theatergruppe Auf die Zwölf

 

In der Spielzeit 2012 /2013 wurde unsere deutsch-türkische Tragikomödie Schnitzeldöner im Deutschen Theaterverlag veröffentlicht.

Die neun Schauspieler aus der Inszenierung stammten aus ins- gesamt sieben verschiedenen Nationen. Für uns ein Beispiel dafür, dass Multikulti perfekt funktionieren kann und Freundschaft keine Grenzen kennt. Für diese "gelebte Integration" wurden wir und unser Stück Schnitzeldöner im Oktober 2013 mit dem zweiten mittelfränkischen Integrationspreis ausgezeichnet.

 

Unser jüngstes Stück Ins Herz  thematisiert die Mordserie des sogenannten NSU. Es wurde im März 2016 in Kooperation mit dem Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg auf einer Nürnberger Bühne uraufgeführt.

Wir wollen damit den Opfern der Mordserie und deren Angehörigen ein Denkmal setzen. 2017 erhielten wir für das Stück den Mosaik Jugendpreis der Städte München und Nürnberg. Es freut uns, dass es uns gelungen ist, die Message des Stücks in die Herzen der Menschen zu transportieren.

Am 20. November 2017 wurden wir für Ins Herz mit dem zweiten Platz des Mittelfränkischen Integrationspreises ausgezeichnet. In der Laudatio wurde unter anderem betont, dass das Stück sich gegen Rassismus und Hass positioniert und ein Zeichen für Frieden und Toleranz setzt. 

Im September 2017 haben wir den nächsten Schritt gewagt und einen gemeinnützigen Verein gegründet. Seitdem können wir uns Theatergruppe Auf die Zwölf e.V. nennen. Wenn ihr uns durch Mitgliedschaft oder Sponsoring unterstützen wollt, dann könnt ihr uns unter info@aufdiezwoelf.com sehr gerne kontaktieren.

 

Außerdem arbeiten wir auch schon an der Inszenierung eines neuen Stücks mit dem Titel WG der Ahnungslosen. Das Stück wird am 16. März 2018 in Kooperation mit dem Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg Premiere feiern (mehr dazu unter Stücke oder Spieltermine).

 

 

 

Wir freuen uns auf weitere Auftritte, wo auch immer uns die Liebe zum Theater hinführen wird. Wenn Ihr wollt, dass wir auch bei Euch spielen, dann nehmt einfach mit uns Kontakt auf.